Gespräch mit Berliner Innensenator

Im Rahmen der Berliner Respect Games traf sich Michael Ermisch, Vorstand der Bundesinitiative sexualisierter Gewalt und Missbrauch e.V., mit dem Berliner Innensenator und Bürgermeister Frank Henkel. In dem Gespräch ging es unter anderem um den 20-jährigen Friseur Azubi u. Missbrauchsopfereiner, der von seiner Ausbilderin diskriminiert und von seinem Ausbilder, der gleichzeitig Obermeister der Innung ist mit verbaler Gewalt bedrängt und bedroht. von Ausbilderin und Ausbilder diskriminiert wurde.

Angela Tesch (MDR) Korrespondentin im ARD-Hauptstadtstudio berichtete auf Tagesschau.de am 2. Juni 2012 und in den MDR-Info-Radio in den Nachrichten am 2. Juni 2012. - Der Radiobericht:

http://www.die-bundesinitiative.de//pages/informatives/pressemitteilungen/friseur-azubi-u.-missbrauchopfer-von-ausbilderin-und-ausbilder-diskriminiert.php

 Innensenator Henkel und Michael Ermisch vereinbarten zu diesem Fall ein in Kürze stattfindendes ausführliches Gespräch, in dem es auch um die Einführung des erweiterten Führungszeugnisses als Grundlage für die Ausbildereignung gehen wird.

Zusätzliche Informationen