Papst Demo – Rückblick

Bundesinitiative Kinder im Heim und ihre Unterstützer
Am 22. September 2011 fanden in Berlin zahlreiche Protestkundgebungen im Rahmen des Papstbesuches in Berlin statt. Unter anderen die von der Bundesinitiative Kinder im Heim auf dem Pariser Platz/Brandenburger Tor. Dort Demonstrierten ehemalige Heimkinder, Opfer von sexuellem Missbrauch, ihre Angehörigen und Freunde gemeinsam. Sie forderten alle Verantwortlichen aus Kirche, Politik, aber auch den Papst auf, endlich die Misshandlungen an Kindern und sexuellen Missbrauchsopfern richtig aufzuarbeiten und nicht weiter zu verleugnen.

Im Vorfeld der Veranstaltung wurden die Organisatoren der Veranstaltung und der Vorstand des unterstützenden Vereins Aufklärung e.V. massiv durch Bedrohungen und Diskreditierende Nachrichten belästigt. Dies sollte die Veranstalter zum einen dazu bewegen, die Demonstration am Brandenburger Tor abzusagen, aber auch in ihrer Arbeit einschränken und entsprechende Presseaktivitäten verhindern.

Die Organisatoren führten die Demonstration trotz dieser massiven Bedrohungen wie geplant durch. Aus eigenen Mitteln beauftragten sie die Firma Grützmacher Gebäudeservice GmbH - Abteilung Sicherheitsdienste – mit den Personenschutz, der in den letzten Monaten regelmäßig benötigt wird.

„Nur durch Einsatz des Personenschutzes war eine offensive, ungestörte und angstfreie Öffentlichkeitsarbeit bei dieser wichtigen Demonstration möglich. Neben Reuters berichteten zahlreiche nationale aber auch internationale Medien von dieser für die Opfer wichtigen Veranstaltung“ so M. Ermisch (Vorstand von Aufklärung e.V.).

Neben der Tätigkeit der Firma Grützmacher für verschiedene sozialen Projekte, ist sie mit ihren Sicherheitskonzepten unter anderen für: Velile Mchunu, Auswärtige Amt, Jugendklub Holzwurmhaus / Sozialdiakonische Jugendarbeit Lichtenberg e.V. und weiteren tätig.

In Bezug auf die Bedrohungen und den polizeilichen Ermittlungen (Staatsschutz), wurde auf den betroffenen Personen neben dem Personenschutz zusätzlich ein Rechtsanwalt zur Wahrnehmung der Interesse hinzugezogen. Sobald genauere Einzelheiten über die Täter und deren Motive bekannt werden, werden diese der Öffentlichkeit bekannt gegeben.

"Wir zeigen Gesicht"  Bericht im RBB-live von der Papstdemo am Pariser Platz:
http://www.youtube.com/watch?v=NCBgha5Zz3w

"Wir zeigen Gesicht" Originalinterview mit Reuters:
http://www.youtube.com/watch?v=hZUHPDPFr9w&feature=related

 

Zusätzliche Informationen